Unsere Veranstaltungschronik:


Bitte klicken Sie auf das gewünschte Event.


Leisenau- kleines Dorf, großes Fest

650 Jahre Leisenau -75+2 Jahre FF Leisenau

 

16.06.2018- eineinhalb Jahre hatte das Vorbereitungsteam, bestehend aus Feuerwehrverein Leisenau ,Verein Leisenauer Dorfleben, FF-Leisenau und Einwohnern unseres Ortes, auf diesen Tag hingearbeitet. Nun war es endlich soweit und es würde sich zeigen, ob sich all die Mühe gelohnt hatte.
Ein festlich geschmücktes Dorf erwartete seine Gäste. Unsere Einwohner hatten keine  Mühe gescheut und ihre Grundstücke herausgeputzt. Besonders die vielen Strohpuppen, welche die eine oder andere Szene aus dem Leben im Dorf darstellten, waren der Hingucker.

Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten der Wehrleiter Simon Wismach und die Vorsitzende des Vereins Leisenauer Dorfleben Luise Kluge pünktlich 10.00 Uhr das Fest, welches mit den Wettkämpfen der befreundeten Wehren begann.
9 Jugendmannschaften, 1 Frauenmannschaft und 5 Männermannschaften gaben alles im Kampf um den Sieg. Begrüßen konnten die Kameraden auch Vertreter ihrer Partnerwehr aus Gellmersbach. Gegen 13.00 Uhr waren die Sieger ermittelt und die Pokale wurden von unserem Wehrleiter übergeben.

Nach den Wettkämpfen und  auch während dessen, war für reichlich Abwechslung auf dem Festgelände gesorgt.
Eine Reise in die jüngere Vergangenheit konnten die Besucher in unserem Kulturraum unternehmen. In diesem war eine historische Zweiradausstellung zu besichtigen, die Anlass zu so mancher Fachsimpelei unter Fans gab.
Außerdem war hier noch eine kleine Ausstellung zu unserem Buchautor Gottfried  Haferkorn , unserem Maler und Grafiker Max Marx und einige Bilder zu unserem ehemaligen Rittergut zu sehen.
Wer Lust hatte konnte sich aber auch auf einen Bilderrundgang vor dem Rittergutsgebäude begeben . Im Festgeländer waren auf circa 82m Leine über 200 Fotos aus der Gegenwart und Vergangenheit unseres Ortes aufgereiht. Besonders bei unseren älteren Leisenauern riefen diese viele Erinnerungen wach und so manche Geschichte wurde dazu erzählt.
Interessant war auch die Demonstration des Holzrückens mit Pferd. Eine traditionelle Arbeitsweise, wie sie jahrelang und auch teilweise heute noch im Forst durchgeführt wurde und wird.

Wir freuten uns auch viele ehemalige Leisenauer, die ihrem alten Heimatort einen Besuch abstatteten, zu unsrem Fest begrüßen zu können. Ob am Kaffeetisch, an der Bilderausstellung oder auf dem Festgelände, es kam zu netten Zusammentreffen und es wurden viele Gespräche geführt.

14.00 Uhr, nun war es endlich auch für die Kleinsten so weit. Die " Lia Märchenfee" kam mit ihrer " roten Kutsche" und spielte mit ihnen auf der " Märchen - und Spielwiese" das Märchen " Schneeweißchen und Rosenrot".
Im Anschluss konnten  die Kinder an 7 verschiedenen Stationen ihr Können erproben. 85 Kinder sammelten beim Büchsenwerfen, Torwandschießen, Glücksrad, Kissenweitwurf, Zielspritzen, Gummistiefelweitwurf oder Entchen angeln, wichtige Punkte. Als Belohnung gab es am Ende für jedes Kind einen Preis. Wer keine Lust auf Spiele hatte, ging zur Bastelstation oder ließ sich märchenhaft schminken. Aber auch beim Ponyreiten oder Fahren mit der Dampfeisenbahn oder beim Toben auf der Hüpfburg war Spaß angesagt.

An die " Großen" war natürlich auch gedacht. Unsere Kuchenbäcker hatten sich wieder selbst übertroffen. Zur besten Kaffeezeit wurde am reichhaltigen Kuchenbüfett jede Menge leckerer, selbstgebackener Kuchen angeboten.
Aber nicht nur Kaffee und Kuchen waren im Angebot, wer wollte konnte sich zur Mittagzeit an der "Gulaschkanone Kössern" oder am Grillstand stärken. Am Abend bot dann das " Hirsch-Team" seine Spezialitäten feil. Vielen Dank für die Unterstützung.

Ein Höhepunkt war das Konzert der Musikanten der " Musikschule Fröhlich" und der " Happy-Junior-Band". Sie spielten im rappelvollem Festzelt auf und luden die Anwesenden zum Mitsingen und Mitklatschen ein. Wovon alle reichlich Gebrauch machten und fröhlich und ausgelassen den Nachmittag genossen.

Nachdem sich die Musiker verabschiedet hatten, war jedoch noch lange nicht Schluss. Ab 20.00 Uhr spielte die Live-Band " Misch-Music " im Festzelt und mischte die Leisenauer und ihre Gäste noch einmal so richtig auf. Bis weit nach Mitternacht wurde das Tanzbein geschwungen. Oder man saß einfach gemütlich beisammen, hörte  Musik und genoss die laue Sommernacht.

An dieser Stelle noch einmal Danke an die vielen Helfer und Sponsoren, ohne sie wären unsere Jubiläen gewiss nicht so ein Erfolg geworden.

 

 

Verein Leisenauer Dorfleben e.V.
Feuerwehrverein Leisenau  e.V.
FF -Feuerwehr Leisenau

2018

Viele bunte Ostereier .........

hatte der Osterhase den Leisenauer Kindern versprochen.
Also trafen sich am Ostersonnabend Jung und Alt im Kulturraum Leisenau, um " Meister Hoppel" zu empfangen.

 

Die kleinen Gäste waren sehr aufgeregt. Damit die Zeit bis zur Eiersuche nicht zu lang wurde, konnten in der Bastelecke kleine Hasenköpfe gefaltet werden.
Für Muttis, Vatis, Großeltern, alle Gäste und natürlich auch für unsere Kinder gab es in der Zwischenzeit leckeren Kuchen. Diesen hatten wieder unsere Kuchenbäcker des Vereins spendiert. Vielen Dank!

Dann war es endlich soweit, der Osterhase erschien und nahm alle Kinder zum großen Ostereiersuchen mit. Jedes Kind fand ein buntes Osterkörbchen mit vielen süßen Leckereien.
Ein großes Dankeschön an den Osterhasen.

24.03.2018 Frühjahresputz

Am Sonnabend, den 24. 03. 2018 hatte der Verein " Leisenauer Dorfleben" zum Frühjahrsputz eingeladen.
Pünktlich 9.00 Uhr versammelten sich die fleißigen Helfer am Kulturraum.
Gemeinsam ging es dem Winterschmutz an den Kragen.
Während einige Frauen im Kulturraum die Fenster putzten, Möbel und Lampen säuberten, sorgten die Männer und einige Frauen im Freigelände für Ordnung.
Außerdem wurden Türen in Ordnung gebracht, Gardinen gewaschen und vieles mehr.
Gegen 11.30 Uhr war die Arbeit getan, frei nach dem Motto " Viele Hände schaffen ein schnelles Ende".
Nachdem sich alle noch mit einer Wurst und einer Tasse Kaffee gestärkt hatten,
ging es zufrieden nach Hause.
Nun kann am Sonnabend, den 31.03. 2018 der Osterhase kommen .
Vielen Dank allen nochmals an alle Helfer.

Skatturnier in Leisenau
10.02.2018,wieder hatte der Verein " Leisenauer Dorfleben e.V." zum alljährlichen Skatturnier im Februar eingeladen.
Verantwortlich für die Organisation war, wie immer, unser Vereinsmitglied Falk Sieler. Steffi Lehmbecker kümmerte sich in altbewährter Weise um das leibliche Wohl der Anwesenden. Vielen Dank an dieser Stelle .
14.00 Uhr trafen sich am Sonnabend, dann alle die Lust und Laune auf ein zünftiges Skatspiel hatten im Kulturraum.
26 Männer und eine Frau spielten um den Sieg im Turnier.
Gegen Abend standen die Sieger fest.
Platz 1 belegte Kai Nowak mit 2727 Punkten, Platz 2 Michael Herrmann mit 2603 Punkten und es folgte mit Platz 3 Marianne Jung mit 2491 Punkten.

Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen zum Skatturnier im Herbst.

 

 


2017

Seniorenweihnachtsfeier in Leisenau 2017

Alle Jahre wieder ……, treffen sich in der Vorweihnachtszeit die Seniorinnen und Senioren im Kulturraum unseres Ortes zu einem gemütlichen Beisammensein.
So auch vergangenen Jahr, pünktlich 14.30Uhr startete unsere kleine Feier mit dem Programm der Laienspielgruppe der Sophienschule Colditz. Auch das ist mittlerweile schon fast zur Tradition geworden.
Neben Kaffee und Stollen hatten die fleißigen Helfer auch wieder einen schönen bunten Weihnachtsteller mit vielen Leckereien vorbereitet. Bei angeregter Unterhaltung ließen es sich alle schmecken und so verging die Zeit wie im Flug.
Vielen Dank an dieser Stelle allen fleißigen Helfer, ohne die es nicht möglich wäre, einen solchen Nachmittag zu gestalten.

 

" Leisenauer Dorfleben e.V."

               Skatturnier in Leisenau

23 Skatfreunde nahmen an  unserem Turnier am 04.11. 2017 im Kulturraum in Leisenau teil. Dieses Mal waren auch zwei Damen mit von der Partie.
Sieger nach zwei Serien war Jürgen Geisler mit 2800 Punkten vor Ingrid Dittrich 2654 Punkte und Uwe Ritter 2605 Punkte.

Herzlichen Glückwunsch !

 

Verein " Leisenauer Dorfleben e. V."

Drachensteigen, Kürbisschnitzen & allerlei herbstliche Basteleien............

Am 24.10.2017 war es wieder einmal soweit, bei herrlichem Herbstwetter und einer ordentlichen, steifen Brise trafen sich die Kinder unseres Ortes am Hutenhübel   zum Drachensteigen. Dank des guten Windes stiegen die Drachen hoch zum

Himmel.

Drachensteigen ist anstrengend, deshalb ging es dann gegen 15.00 Uhr zurück zum Kulturraum.
Hier wartete schon ein Kuchenbuffet und kalte Getränke auf die Durstigen und Hungrigen. Unsere fleißigen Bäcker hatten wieder ein breites Angebot.
Auch einige Spaziergänger und Kaffedurstige hatten sich bereits eingefunden.

Gemütlich saßen alle zusammen und ließen sich die Köstlichkeiten schmecken.   Nach einer ausgiebigen Stärkung war nun Fantasie und Kreativität angesagt. Mit viel Elan machten sich Kinder, Eltern Omas und Opas ans Kürbisschnitzen.
Unter geschickten Händen entstanden gruslige Kürbisgesichter, die in nächster Zeit sicher manchen Hauseingang schmücken werden.
Wer keine Lust mehr zum Schnitzen hatte, konnte am Basteltisch noch Vogelscheuchen und Halloweenwindlichter basteln.

Den Abschluss bildete, wie in jedem Jahr, unser Lampionumzug.
Mit Fackeln, Lampions, Musik und guter Laune starteten alle Kinder und alle die mitlaufen wollten am Kulturraum zur großen Runde durch unser Dorf.
Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen fleißigen Helfern im Hintergrund bedanken. Wieder einmal haben alle einen schönen, gemütlichen Nachmittag verbracht. Besonders auch für unsere Kinder konnten wir ereignisreiche Stunden gestalten. Dies zeigt uns wieder, wie wichtig die Gestaltung des Spielplatzes in unserem Ort ist.

23.07.2017 - Wettbewerbskommission        " Unser Dorf hat Zukunft" in Leisenau

Colditz/Leisenau. Ohne den Verein „Leisenauer Dorfleben“ dreht sich kaum ein Rad. Seit diesem Jahr zählt noch der Feuerwehrverein zu den Motoren im Colditzer Ortsteil Leisenau. Der Vereinsvorsitzende Harry Kluge meldete den 200 Einwohner zählenden Ortsteil für den Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ an. „Leisenau gehört zu den Wiederholungstätern“, freut sich Gesine Sommer, Leiterin der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung/Kreisentwicklung im Landratsamt  über die Bewerbung des Ortes. Diesen besichtigte die fünfköpfige Jury in zwei Stunden. Die Besichtigungstour begann am ehemaligen Rittergut, dessen Räumlichkeiten der Verein mit nutzen kann. „Mittlerweile zum dritten Mal nehmen wir am Wettbewerb teil. Das ist auch eine gute Gelegenheit, einmal unsere Sorgen und Probleme loszuwerden“, erklärt der Vereinschef Harry Kluge. Doch bevor er diese kundtat, zeigte er der Wettbewerbskommission unter anderem  bepflanzte Blumenrabatten. Dafür zeichneten unter anderem Hannelore Engelmann (64), Edith Johne (66) und Ursula Schnell (67) verantwortlich. „Ich pflege das Rondell an der Dorfstraße zum Rittergut schon seit vier Jahren“, erzählt Hannelore Engelmann. Ihr war es ein Bedürfnis, Hand anzulegen, da sie dort in der Nähe wohnt. Ein Schmuckstück soll auch das Trafohäuschen am Lutherweg werden. „Hier entsteht eine Raststätte für Wanderer. Tafeln werden über die Geschichte des Ortes informieren “, schildert Harry Kluge das Vorhaben, dass jedoch nicht vor 2018 Realität wird. Das gleiche trifft für den Spielplatz als Mehrgenerationsplatz  zu, den der 31-köpfige Verein gemeinsam mit der Stadt Colditz für die jüngsten Bewohner des Ortsteils realisieren will. Noch keinen Zeitplan gibt es dagegen für eine 700 Meter Schotterpiste auf dem Lutherweg, eine hochkarätige Gefahrenstelle bildet der Fußweg  für Kinder und Erwachsene an der B 107 und nicht zuletzt ein Eigenheimbau, der an Genehmigungen scheitert.  „Diese Hausaufgaben nehme ich mit ins Landratsamt“, sagte die Wettbewerbschefin zum Schluss den Rundganges. Aktuell ist auch eine Entscheidung zum weiteren Fortbestand des Rittergutes und damit des Kulturraums ( ein zentraler Teffpunkt für die Leisenauer).  Der Colditzer Bürgermeister Matthias Schmiedel notierte sich das ebenfalls und wünschte sowohl Lastau als auch Leisenau vollen Erfolg.

( LVZ vom 27.06.20179)

Bilder T. Kube

Tanz im Mai

Am 06. Mai 2017 trafen sich alle, die Lust hatten das Tanzbein zu schwingen 19.00 Uhr im Kulturraum in Leisenau. Bereits zum dritten Mal hatte der Verein
" Leisenauer Dorfleben e.V. " dazu eingeladen.
Unsere Mitglieder Sandra Rheia und Falk Sieler hatten die Veranstaltung wieder mit viel Engagement vorbereitet. So erwarteten die Gäste nicht nur Musik, Speisen und Getränke, sondern auch ein schön dekorierter Raum.

Wenn auch in diesem Jahr der Kreis der Tanzlustigen kleiner war, so hatten die Anwesenden doch bei der Musik von DJ Stefan Kießig viel Spaß und fleißig wurde nach einiger Zeit das Tanzbein geschwungen.
In fröhlicher Runde saßen alle zusammen und die letzten Gäste gingen weit nach Mitternacht nach Hause.
Vielen Dank den Organisatoren für den gelungenen Abend.

 

 

Vereinsfahrt ins Polenztal 08. April 2017

Sonnabend,,der 08.04.2017, 8.00 Uhr trafen sich alle Vereinsmitglieder, die Zeit Lust und Laune hatten zu unserer ersten Vereinsfahrt in die " Sächsische Schweiz".
Wenn das Wetter an diesem Tag auch nicht ganz so schön werden sollte, ließen wir uns doch unsere gute Laune nicht verderben.
Pünktlich 8.00 Uhr holte uns der Bus an der Haltestelle am Teich ab. Und los ging es. Zuerst auf die Autobahn Richtung Pirna, hier nahmen wir unseren Reiseleiter an Bord, der uns auf unserer weiteren Fahrt sehr viel Interessantes und Wissenswertes über die " Sächsische Schweiz" berichtete. Bald bot sich uns ein schöner Blick auf die Festung Königstein, den Lilienstein und den großen und kleinen Bärenstein. Wir passierten Königstein und fuhren hinein ins schöne Polenztal.

Die "Märzenbecherwiesen " konnten wir nicht mehr bewundern , dafür war es leider in diesem Jahr etwas zu spät. So hat das Tal viele andere landschaftliche Reize zu bieten.
In dieser schönen Gegend lag unser erster Zwischenstopp.
Das Gasthaus " Polenztal", hier war für alle ein schmackhaftes Mittagessen bestellt.

 

 

 

 

Gut gestärkt ging es weiter Richtung Bastei. Als wir aus dem Bus ausstiegen zeigte sich Petrus einsichtig und die Sonne schaute aus den Wolken heraus. Einem Spaziergang in Richtung Aussichtspunkt stand also nichts im Wege. Dort angekommen genossen wir den schönen Rundumblick.

Gegen 14.00 Uhr wurde es Zeit zu unserem letzten Ziel aufzubrechen, der Gärtnerei " Gruschwitz" in Langburckersdorf.
Nach einer Führung durch die Gewächshäuser, mit vielen interessanten Informationen und Tipps zur Pflanzenpflege, erwartete uns  eine schön gedeckte Kaffeetafel mit leckerem, hausgemachten Kuchen. 

16.00 Uhr hieß es dann langsam an die Heimreise zu denken. Mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck kamen wir gegen 18.00 Uhr wieder in Leisenau an.


Jahreshauptversammlung 2017

Am 17.03.2017 fand trafen sich die Mitglieder unseres Vereins zur jährlichen Jahreshauptversammlung im Kulturraum Leisenau.
Nach dem der Vorstand den Rechenschaftsbericht des vergangenen Jahres vorgelegt hatte, fand eine rege Diskussion zu diesem und weiteren anstehenden Problemen und Aufgaben statt.
So z.B. die Teilnahme unseres Ortes am Wettbewerb " Unser Dorf hat Zukunft" , der Stand der Errichtung des Kinderspielplatzes, die Vorbereitung der 650- Jahrfeier 2018 und vieles mehr.
Im Anschluss saßen noch alle bei einem Abendessen zusammen.
Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Leuschel.

 

Eins, zwei, drei Ostereier.....

2016



2015